PORTwein

Spannendes Branding mit einer guten Geschichte dazu – denn eine neuregelung sieht vor, dass der Hersteller seinen Wein nicht mehr PORT-WEIN nennen darf…

Das Bild auf den Flaschen besteht aus Binärcode, der optisch einen Weinstock und das USB-Symbol darstellt – in Buchstaben übersetzt heisst es dann aber „Peltier Station“. Spitzenmässige Idee!

Also ich will sofort ne Flasche – wenn jemand weiss woher, dann bitte melden…


 

Comments (2)

  1. Eine außergewöhnliche Idee. Das Design von dem Etikett gefällt mir sehr gut. Die dunkle Flasche hat etwas anrüchiges und macht das Ganze spannender. Wahnsinn wie man mich mit solchen einfachen Einfällen begeistern kann *g*

Leave a Comment