Flaggen

Bei meinem Auftraggeber sind die Server platt und ich hab ein paar Minuten Zeit. Da ich gerade eine Flagge basteln musste, dachte ich mir ich teile meine Herangehensweise mit euch.
Los gehts… Das hier wollen wir ungefähr erreichen. Ich bin sicher ihr macht was wesentlich besseres draus, denn es geht hier ausschliesslich um das Ausgangsmaterial (*Knackpunkt).

Schritt 1:
Wir besorgen uns ne Flagge oder bauen selber eine. So wie die hier:

…und legen uns das PSD auch in der exakten Grösse der Flagge zurecht. Schön die Flagge freigestellt auf einer eigenen Ebene anlegen, bitte.

Schritt 2 (*Knackpunkt-Schritt):
Das hier ist spannend. Also, entweder ihr habt ein fantastisches Bildmaterial zur Verfügung oder ihr macht es euch selbst.

Nehmt einfach eine Kamera und fotografiert eine einfarbige Decke, oder am besten etwas Seide oder die feine Tagesdecke aufm Bett. Hauptsache einfarbig und mit Wellen. Oder bedient euch bei einer Bilddatenbank und schafft ein gutes Bild heran.

Ziel: Ihr wollt praktisch das bereits finale Flaggenwellen-„Muster“ mit all seinen Wölbungen und Biegungen haben.

Ich habe das hier genommen:

Alternativ könnt ihr euch etwas ähnliches selber malen. Benutzt dazu ausschliesslich schwarz/weiss und malt mit weichen Pinseln, dem Wolken-Filter und diversen Weichzeichnungsfiltern etwas ähnliches zurecht. Spielt ein wenig mit dem duplizieren von Ebenen herum und dann die Füllmethoden mischen. Am Ende solltet ihr mindestens sowas hier haben (jaja, sieht mistig aus, aber ihr habt bestimmt etwas mehr Zeit 😉 ):

Ich benutze hier aber die Seide aus dem Bild von oben 🙂

Das Bild sollte die Maße der Flagge haben. Dieses als PSD abspeichern, z.B. seide.psd.
Wir brauchen das PSD gleich noch…

Schritt 3:

Nun kopieren wir unser Höhen/Tiefen-Bild zusätzlich in die Zwischenablage (STRG+A um alles zu markieren, STRG+C zum kopieren) und öffnen dann die Kanäle-Palette in unserem Flaggen-Bild (! nicht im Seiden-Bild)
und erstellen dort einen neuen Kanal .

In diesen Kanal (Alpha 1 wird er wohl heissen. Also erstmal anklicken) kopieren wir nun den Inhalt unserer Zwischenablage (STRG+V):

Schritt 4:

Wir gehen zurück zur Ebenenpalette und aktivieren unsere Flaggen-Ebene, wo wir nun den Versetzen-Filter (unter Filter/Verzerren) mit folgenden Werten drauf anwenden:

Nach dem Klick auf OK wird nach einem PSD gefragt. Tadaa, wir nehmen das psd vom schwarz/weiss-Seidenmuster von eben.
Was hier passiert: weiß = Verschiebung maximal negativ, schwarz = maximale positive, Grau = keine Verschiebung.

Ihr solltet nun das hier haben:

Schritt 5:

Das sieht ja schonmal gut aus. Fehlen nur noch die Schattierungen/Highlights. Dafür haben wir vorhin in weiser Voraussicht den Kanal mit den Höhen/Tiefen an den „richtigen Stellen“ angelegt 😉

Dazu markieren wir erstmal die Flagge (STRG+Klick auf Flaggen-Ebene in der Palette, vorausgesetzt ihr habt sie anfangs freigestellt), nehmen uns den Beleuchtungseffekte-Filter (Rendering-Filter/Beleuchtungseffekte) vor und ballern diesem dann folgende Optionen rein – als Relief-Kanal wird der vorhin angelegte Alpha-Kanal ausgewählt (hier Alpha 1). Mit den Werten kann gerne experimentiert werden, ich finde die hier spitze:

Fertig (okay, sieht ein wenig nass aus, aber hey…so geht’s.):

Im Endeffekt haben wir also lediglich eine Verschiebungsmatrix angelegt in Form einer schwarz/weiss Wölbung (Seidenbild) und die gleiche Wölbungsvorlage als Kanal angelegt und sie für die Beleuchtung zu verwenden. Man kann natürlich noch mit Strukturen usw. experimentieren. Wer jetzt noch ein wenig (Photoshop CS2 vorausgesetzt) mit der ungleichmässigen Transformation herumspielt, erreicht mindestens ein genauso gutes Ergebnis wie der Flag-Filter von Xenofex 2… 🙂

Viel Spaß

P.S.:
Damit ihr mir glaubt, dass auch das gekritzelte schwarz/weiss-Dingens von da oben AUCH als Grundlage geeignet ist, hier mal zusätzlich auf die Flagge als Beleuchtungseffekt angewendet (Dazu vorher natürlich das selbstgemachte „Seiden-Bild“ als weiteren Kanal (Alpha 2) anlegen (Copy&Paste in den leeren Kanal)):


 

Comments (2)

  1. Hallo,

    das Tut ist mehr als genial! Ich bin mehr als begeistert!
    Ein ganz dolle liebes Dankeschön für die Mühe und für den „öffentlichen Zugang“ zum Tut!

    Begeisterte Knuddels
    Dropsy

Leave a Comment